BZV-Werdenberg.ch
/

unsere Bienen bestäuben für Sie

 

Willkommen auf der Website des Bienenzüchtervereins Werdenberg

Unser Motto: Wir imkern aus Liebe zur Natur, mit der Natur

Jeden Tag, wenn es die Witterung und das Klima zulässt, fliegen die Bienen und bestäuben für Euch und erst noch kostenlos. Was wäre, wenn nicht? Die Bienen sind neben dem Nutzvieh und Schweinen das dritt- wichtigste Nutztier.

1898 wurde der Bienenzüchter-Verein Werdenberg gegründet. Von Anfang an hatten die Aus- und Weiterbildung der Imker, der gegenseitige Erfahrungsaustausch, die hohen Qualitätsansprüche an Bienen und deren Produkten und die allgemeine Förderung der Bienenzucht höchste Priorität. Dies gilt heute immer noch. Mehr Infos findet ihr auf unserer Website.

VARROA-SOMMERBEHANDLUNG 2020

Auch in diesem Jahr führen wir wieder eine gemeinsame Varroabehandlung durch. Ich hoffe dass alle sich an die Vorgaben halten, nur dann macht es Sinn. Für weitere Fragen stehe ich Euch jederzeit gerne zur Verfügung. Karin Berger Kontaktdaten siehe PDF Dokument.

 

Gemeinsame Varroabehandlung 2020
BZV_Werdenberg_Sommerbehandlung20_Seite1-2.pdf (387.98KB)
Gemeinsame Varroabehandlung 2020
BZV_Werdenberg_Sommerbehandlung20_Seite1-2.pdf (387.98KB)


Entschädigung Varroamedikamente
Vergütung Varroabehandlungsmittel.pdf (173.51KB)
Entschädigung Varroamedikamente
Vergütung Varroabehandlungsmittel.pdf (173.51KB)



Kurzbericht 7.09.20 Imkerhöck

Vortrag: Varroatoleranz Zucht  von Georges Blatter, Herzlichen Dank für den sehr spannenden Vortrag.

 Die Varroa wurde ende der 70er Jahren nach Europa gebracht und hat sich mittlerweile auch überall ausgebreitet. In der Schweiz ist es für den normalen Imker aktuell immer noch unmöglich Bienenvölker ohne Behandlung langfristig zu halten. Vereinzelt gibt es jedoch Imker die ohne Medikamente imkern. BienenSchweiz ist daran an einer Studie dies genauer zu untersuchen. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.  

Man unterscheidet zwischen Vorroatoleranz und Varroaresistent. 

Varroatolerante Völker: Ziel der Selektion auf Varroatoleranz ist es, krankheitsbedingte Völkerverluste durch eine gezielte Verbreitung widerstandsfähiger Bienen zu senken und gleichzeitig den Einsatz von Tierarzneimitteln in der allgemeinen Bienenhaltung zu reduzieren, oder ganz zu verzichten. Das Gotland Projekt hat Schiffbruch erlitten und uns gezeigt, dass alles nicht so einfach ist. 

Varroa resistente Bienenvölker mit Varroa Sensitive Hygiene, Erbanlagen räumen Brutzellen in denen sich die Varroa vermehren aus. Somit verhindern sie eine konstante Varroa-Vermehrung. Diese Völker überleben, oder leben zumindest länger. Diese positiven Erbanlagen finden sich in vielen Bienenrassen. Die grosse Herausforderung ist es in der Zucht diese positiven Eigenschaften ein zu bringen. Positive Signale gibt es bei der künstlichen Besamung. 

Imkerinnen/Imker stellen grosse Ansprüche. Handzahme gesunde Bienen mit gutem Putztrieb welche auch die Varroa ausräumen und doch noch einen anständigen Honigertrag einbringen.

Für die Zucht ist es ein weiter Weg. Die Hoffnung stirb zuletzt.

Unser nächster Anlass:  ist wieder im Rest. Schäfli, Gams
Am:  5. Oktober
     Eintreffen Zeit: 19.45-20.00 Uhr    Beginn Zeit: 20.00 Uhr

mit 2 Themen:

  1.     4 Jahre Rückblick Sauerbrut im Werdenberg, aktueller Stand, neuste Erkenntnisse
  2.     4 Jahre Rückblick Zucht im Werdenberg, aktueller Stand, neuste Erkenntnisse

Vorträge durch: Melchior Huber unser Bieneninspektor und Werner Walker unser Zuchtchef

Der Besitzer vom Rest. Schäfli wird den Saal so bestuhlen, für ca. 40 Personen, so dass es den Vorschriften vom BAG entspricht.
Wer aber gerne eine Maske tragen möchte, bitte selber mitnehmen.
Beim Eingang wird wie vorgeschrieben eine Anwesenheitsliste geführt.

 Leider müssen wir diesen Anlass aus Organisatorischen Gründen absagen.



 
E-Mail
Anruf
Infos