BZV-Werdenberg.ch
/

unsere Bienen bestäuben für Sie

 

Werde Bienen Pate

Mit einer Bienen-Patenschaft unterstützt Du die nachhaltige Strategie, Honigbienen zu pflegen.

In der Schweiz gibt es rund 17‘000 Imkerinnen und Imker. Diese sind in Sektionen (Vereinen) organisiert. Der Bienenzüchterverein Werdenberg hat rund 100 Mitglieder mit gesamthaft etwa 700 Bienenvölkern. Auch bei den Jungen ist das Imkern im Trend. Die Imkerei ist aber zeitintensiv und setzt entsprechendes Fachwissen voraus. Der Verein legt deshalb grossen Wert auf die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder. So werden monatlich Imkerhocks mit interessanten Fachthemen organisiert.

Bienenhaltung ist ein sehr schönes und nützliches Hobby. Honig- und Wildbienen bestäuben rund 80 Prozent unserer Nutz-, Zier- und Wildpflanzen. Damit sichern sie den Ertrag und den Erhalt der Pflanzenvielfalt. Bienen benötigen blühende Pflanzen von März bis September.
So wie wir Schokolade lieben, lieben die Bienen Blumen, Obstbäume, Sträucher etc.

Mehr erfahren kannst Du auch hier: Unser Verein PDF Dokument

 

 Als Pate bekommst Du direkten Einblick in die Bienenhaltung und  erhältst zudem

  • Patenschafts-Urkunde, die Dich als Pate - eines Bienenvolkes ausweist.
  • Patenschaft für ein Bienenvolk für ein Jahr mit Beschriftung des Volkes mit Deinem Namen.
  • Der Imker pflegt Dein Volk und Du hast die Möglichkeit einmal im Jahr ihm über die Schultern zu schauen, du darfst aber auch gerne selber Hand anlegen. Dies ist während April – August möglich.
  • jährlich 2 kg Honig, den Du auch selber nach Wunsch in 250gr oder 500gr Gläser abfüllen und mit Deinem Namen beschriften darfst.

Mit Deiner Bienenpatenschaft während einem Kalenderjahr, unterstützt Du mit 160.- Franken, davon erhält der BZV-Werdenberg Fr.40.- für Bildungszwecke, die Bildungsarbeit und nachhaltige Entwicklung weiterhin zu fördern.




Allgemeines, wichtig zu wissen:
Bienen sind Lebewesen und verteidigen das Volk. Es kann vorkommen dass die Bienen stechen. Beim Imkern verwenden wir Imkerkleidung, welche auch zur Verfügung gestellt wird. Es ist wichtig, dass man sich mit dem/der Imker/in abspricht wie man am besten gekleidet ist. Versicherungen während des Besuchs bei den Bienen, Imker/in ist Sache der Teilnehmer.