BZV-Werdenberg.ch
/

unsere Bienen bestäuben für Sie

 

Diese Seite wird noch erstellt.

Wir erstellen gerade Inhalte für diese Seite. Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir hierfür noch etwas Zeit.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!


Kurzbericht vom Imkerhock vom 8. Juni 2020 im Landwirtschaftlichen Zentrum Salez.

Der Ort wurde ausgewählt, weil es durch die aktuelle Situation die vorgeschriebenen Abstände eingehalten werden konnten.
Das spannende Thema Pflanzenschutz und Pflanzengesundheit lockte viele Besucher an. Hans Oppliger Fachstelle Bienen SG und Agronom konnte in seinem stündigen Vortrag bis zur letzten Minute alle anwesenden begeistern.
Pflanzenschutz ist nicht gleich Pestiziden, Pflanzenschutz bedeutet nicht immer Spritzmittel.
Aktuell laufen sehr viele Bestrebungen Spritzmittel zu minimieren, indem die Unkrautvernichtung durch Roboter durchgeführt wird.

Aspekte sind: Ökologisch, Ökonomisch, Sozial zu produzieren
Ziel: Reduktion der Pflanzenschutzmittel Schritt für Schritt zu reduzieren.

Aber auch durch neue Züchtungen kann Spritzmittel reduziert werden. Dieser Weg ist sehr lang, aufwendig, benötigt Fachwissen und das nötige Kapital. Hier laufen Bestrebungen gerade in der Ostschweiz dies voranzutreiben, Energien zu bündeln.
Die schweizerischen Qualitätsvorschriften für den Verkauf von Agrarprodukten sind sehr streng. So dürfen keine Laus und kein Unkraut mit dem Produkt in den Handel gelangen. Auch Flecken, Abdrücke und Missbildungen verunmöglichen einen Verkauf.
Die Schweizer Produzenten stehen unter enormem Druck, günstige, gesunde und optisch schöne Produkte zu produzieren. Die Herausforderung ist riesig alle Bedürfnisse abzudecken.

Herzlichen Dank an Hans Oppliger für den sehr interessanten Vortrag.
Weitere Info auch unter: https://www.blw.admin.ch/blw/de/home/nachhaltige-produktion/Pflanzengesundheit/ihrbeitrag/iyph.html


 
E-Mail
Anruf
Infos