BZV-Werdenberg.ch
/

unsere Bienen bestäuben für Sie

 

Imkerhöck – Festungsbesuch Magletsch vom 3.09.2018

Ein anderer Anlass, etwas ungewohnt, aber doch sehr spannend. Unter der kundigen Leitung von unserem Betriebsprüfer Jürg Senn und dem Pensionist David Kaufmann bekamen die Werdenberger Imker/innen die Möglichkeit die Festung Magletsch zu besichtigen.

Die Festung wurde zu Beginn des zweiten Weltkrieges in kürzester Zeit gebaut. In den drei Stunden Besichtigung wurde uns klar, es war eine enorme Leistung. Von der Küche, Spital, Panzertürme und vieles mehr bekamen wir vor die Augen geführt. Aktuell wird nur noch die untere Etage noch vom Militär genutzt. Seit 1999 ist die obere Etage für die Öffentlichkeit zugänglich. Ermöglicht hat dies der AFOM Artillerie Fort Verein Magletsch.

Herzlichen Dank an Jürg und David für die gute Führung.

Hier ein paar Bilder von unserem Besuch.

  • _DSC4539
    _DSC4539
  • _DSC4553
    _DSC4553
  • _DSC4543
    _DSC4543
  • _DSC4545
    _DSC4545
  • _DSC4546
    _DSC4546
  • _DSC4547
    _DSC4547
  • _DSC4548
    _DSC4548
  • _DSC4552
    _DSC4552
  • _DSC4554
    _DSC4554
  • _DSC4555
    _DSC4555
  • _DSC4561
    _DSC4561
  • _DSC4563
    _DSC4563
  • _DSC4564
    _DSC4564
  • _DSC4565
    _DSC4565
  • _DSC4567
    _DSC4567



Unser jährlicher Grillhock, ein schöner und wichtiger Anlass im Valcup vom 2.07.2018.

 Eine grosse Anzahl Imkerinnen und Imker folgten der Einladung und nutzten diese Gelegenheit an diesem schönen traditionellen Anlass dabei zu sein. Bei gutem Sommerwetter konnten wir so einige unbeschwerte Stunden im schönen Valcup verbringen, in einer Oase nicht nur für Bienen. Werner Walker unser Zuchtchef sorgte für eine sauber gemähte Wiese. Die Getränke, offerierte unser Verein, organisiert wurden diese durch unseren Betriebsprüfer Jürg Senn. Auf dem bereitgestellten Grill konnte das mitgebracht Stück Fleisch grilliert werden. Für das Dessert backten unsere Imkerfrauen ganz feine Kuchen, vielen herzlichen Dank. Somit waren beste Voraussetzungen geschaffen um gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen. Schön dass ihr dabei wart. Herzlichen Dank an das gut eingespielte Organisationsteam, gerne im kommenden Jahr wieder, Wetter ist schon bestellt.

  • _DSC4046
    _DSC4046
  • Grillhock Valgup-1
    Grillhock Valgup-1
  • _DSC4048
    _DSC4048
  • _DSC4053
    _DSC4053
  • _DSC4052
    _DSC4052
  • _DSC4054
    _DSC4054
  • _DSC4057
    _DSC4057
  • _DSC4059
    _DSC4059
  • _DSC4060
    _DSC4060
  • _DSC4061
    _DSC4061
  • _DSC4062
    _DSC4062
  • _DSC4063
    _DSC4063
  • _DSC4065
    _DSC4065
  • _DSC4067
    _DSC4067
  • _DSC4068
    _DSC4068



Imkerhock vom 4. Juni 2018

Gion Grischott, Imker mit Leib und Seele, so hat uns Gion auch in seinem spannenden Vortrag „Demeter Bienenhaltung“ viel aus seiner Praxis erzählt.

Im Zentrum steht das Bienen Wesen. Vor jedem Eingriff bespricht Gion das Vorgehen mit seinen Bienenvölkern.

In der Demeter-Bienenhaltung dürfen die Bienenvölker ihren Wabenbau als Naturwabenbau errichten. Grundlage für Fortpflanzung, Vermehrung, Verjüngung und züchterische Entwicklung ist der Schwarmtrieb. Eigener Honig ist wesentlicher Bestandteil der Wintervorräte der Bienen.

Demeter Imker werden jährlich kontrolliert, daraus entstehen jährliche Kosten. Gion betonte auch, dass jeder doch imkern soll wie er am meisten Freude hat. Mehr erfahren…

Abgabe Königinnenzellen: Werner Walker unser Zuchtchef hat mit Unterstützung von Jürg Senn Zellen gezogen, es konnten bereits schon knapp fünfzig Zellen abgegeben werden. Werner macht auf Bestellung für Vereinsmitglieder nochmals eine Serie Zellen.       

Sauerbrut-Situation: Lorenz informiert die anwesenden Imkerinnen und Imker wie es im Werdenberg aktuell aussieht. So wurden bis jetzt auf 15 Bienenständen Sauerbrut entdeckt, was leider auch entsprechende Sperren auslöst.

 Imkerhock vom 7. Mai 2018

Lichtblick am Horizont? Nach wie vor finden die Bieneninspektoren Sauerbrut im Vereinsgebiet. Es sind aber keine ganzen Stände mehr betroffen, sondern noch einzelne Völker auf Bienenständen, so Lorenz Huber.

Königinnenzellen können bei unserem Zuchtchef bestellt werden. Die Abstammung ist aus dem Stoffvolk mit Norwegisch-Deutscher-Königin. Die reifen Königinnenzellen werden dann in vorbereitete Apidea abgefüllt und auf den Bienenständen jedes einzelnen Imkers zur Standbegattung aufgestellt. Der Zuchtchef ist der Überzeugung somit neuen Stoff im Vereinsgebiet zu streuen um wieder gesunde Bienenvölker zu haben.

Chile ist eine Reise wert. Unser Vereinsmitglied Hans Oppliger hat letzten Winter während einigen Wochen Chile bereist, auch mit dem Ziel Imker zu finden. In seinem sehr spannenden Vortrag zeigte Hans uns viele Bilder mit wunderbaren Landschaften. Die Imker in Chile produzieren sehr hochwertigen Honig, zudem seinen die Vorschriften noch höher wie bei uns, so Oppliger. Die Durch die Pflanzenvielfalt in den verschiedenen Regionen gibt es natürlich auch viele verschiedene Honigsorten. Einige Honige hat Hans Oppliger zum Imkerhock mitgebracht, diese durften dann auch gekostet werden. Danke Hans für Deinen interessanten Vortrag.

 Imkerhöck vom 4. April 2018

Qualitätsproduktion von Honig: Jürg Senn vermittelte in seinem Vortrag wie werde ich Siegelimker, Vorteil Primärkontrolle, weitere Vorteile. In seinem zweiten Teil vermittelte er uns etwas über Honigqualität und Lagerung. Mehr zum Vortrag lesen Sie bitte hier….

Einfache Königinnen Zucht: Werner Walker zeigte uns mit seinem Vortrag wie jede Imkerin und jeder Imker auf einfache Art Königinnen züchten kann. Neu wird für das Jahr 2018 einen neuen Begattungsstandort in der Voralp (Kalchofen) in Betrieb genommen. Termin wird ca. gegen Ende Mai sein. Mehr Informationen dazu gibt es von Werner Walker. Mehr zu seinem Vortrag lesen Sie bitte hier… 

Imkerhöck vom Montag, 05.März 2018 im Restaurant Schäfli in Gams

Zwei spannde Vorträge von Lorenz Huber. Herzlichen Dank!

Bienengesundheit: Hier zeigt Lorenz auf was besonders beachtet werden muss um gesunde Völker zu halten. So ist auch die Standortwahl eines Bienenstandes entscheidend. Manchmal sind nur ein paar Meter für den Erfolg mitverantwortlich. Lesen Sie mehr…..

Effizienzgewinn und Einblick in das Bienenvolk dank elektronischer Waagen.

Vor einem Jahr haben sich ein paar Werdenberger Imker unter der Leitung von Lorenz Huber bereit erklärt Völker auf Wagen zu stellen. Der Erfolg kam Postwendend. So die wichtigsten Vorteile. Einfacher Vergleich der Gewichtsveränderungen zwischen den Völkern. Exakte Aufzeichnungen über das ganze Jahr mit Kurven-Diagrammen. Weitere Anzeigen wie Aussentemperaturen, Luftfeuchtigkeit, Wetterangaben, Gewichtsabnahmen während 7 Tagen. Lesen Sie mehr  ...